RSV - Neuigkeiten

Spielberichte 7. Spieltag

1. Mannschaft lässt zwei Punkte in Westernohe liegen


Die Siegesserie unserer ersten Mannschaft reist.
Auf Grund der Kirmes in Westernohe, fand das Auswärtsspiel bereits am 21.09.2018 freitags abends statt.
Unsere Mannschaft stand in der ersten Halbzeit sehr Stabil und hat keine Chancen der Gastgeber zugelassen. Die wenigen Chancen, die man sich selbst herausspielen konnte blieben alle samt ungenutzt. So ging es mit einem harmlosen 0:0 und wenig Höhepunkten in die Halbzeit.
Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit fehlte in unserem Spiel komplett die Ordnung. Bevor wir uns wieder einigermaßen ordnen konnten ging  Westernohe nach einem unnötigen Fehlpass in der 50. Minute mit 1:0 durch Maurice Weimer in Führung.
Erst in der 70. Minute verzeichnete unsere Elf eine nennenswerte Chance, die auch direkt zum Erfolg führte. Nach einem Vorstoß über die rechte Außenbahn, lies Kevin Haas den scharf hereingespielten Ball passieren um somit den besser positionierten Felix Merl in Szene zu setzten. Der Distanzschuss von Felix wurde von einem Westernoher Verteidiger unhaltbar abgefälscht. Somit stand es 1:1.
Kurz nach dem Ausgleich gelang uns dann der Führungstreffer zum 2:1. Leon Blech war es, der eine einstudierte Eckballvariante nach Hereingabe von Louis Müller direkt verwandelte.
In der 85. Minute war es wieder einmal der Gästestürmer Maurice Weimer, der  unsere Elf auf den Boden der Tatsachen holte. Nachdem der Stürmer alleine auf unseren Torwart David Horz zulief, konnte dieser nur durch ein Foul kurz vor dem 16er den Angriff unterbinden.
Den darauf folgenden Freistoß  schlenzte Weimer gekonnt und unhaltbar in den Winkel.
Nach diesem unnötigen Ausgleich der  Gäste konnte man nichts mehr entgegen setzen und somit wurden nach 90 Minuten die Punkte geteilt.


Fazit: Unsere Elf konnte ihre spielerischen Fähigkeiten heute nicht unter Beweis stellen. Am Ende hat man nicht den nötigen Aufwand betreiben können um 3 Punkte aus Westernohe mit zu nehmen.


Es spielten: David Horz, Christian Horz, Robin Müller (80.Minute Andre Labonte), Tim Lütkefedder, Oliver Merl, Felix Merl (85. Niklas Schick), Sven Rademacher, Leon Blech,  Lucas Hellmann (30. Louis Müller), Kevin Haas, Tim Niedermowe


Vorschau: Am Freitag den 28.09.2018 empfängt unsere erste die Reservemannschaft aus Westerburg. Anstoß 19:30 Uhr in Girkenroth.

 

Westernohe II gegen FSG II

Am letzten Freitag spielte unsere II Mannschaft auswärts in Westernohe am Hartplatz. Die frühe Anstoßzeit von 18 Uhr machte auch dem Schiedsrichter zu schaffen, sodass dieser erst später erschien und die Partie mit einer viertel Stunde Verspätung angepfiffen wurde.

Unsere Elf nahm sich viel vor und wollte nach zuletzt zwei Unentschieden unbedingt drei Punkte holen.

Davon war in der ersten Halbzeit nicht viel zu sehen! Die komplette Elf wirkte verunsichert und spielte unkonzentriert. Viele Fehlpässe und ein schwaches Zweikampfverhalten machten es Westernohe nicht schwer, Angriffe zu starten. So fingen wir in der 20. und 32. Minute jeweils vermeidbare Gegentore und lagen zur Halbzeit glücklicherweise nur 2:0 zurück.

In der zweiten Halbzeit steigerte sich unsere Elf und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Durch Umstellungen und Einwechselungen wurde die Offensive gestärkt und man hatte mehr Zugriff aufs Spiel. Infolge dessen kamen wir ab Mitte der zweiten Halbzeit besser ins Spiel und konnten uns paar Torchancen erspielen. In der 85. Minute fiel der zu späte Anschlusstreffer. Anschließend konnte man den Druck nochmals erhöhen und das 2:2 lag in der Luft. Nach einer Ecke fiel jedoch in der Nachspielzeit das 3:1 für Westernohe - die Entscheidung!

In einer insgesamt schwachen Partie setzte sich Westernohe letztendlich, auch in der Höhe, verdient mit 3:1 durch.

 

Es spielten:
D. Herzmann - Steinmetz (55. Hill), Wagner, Bütün, Yekatli - Haas (35. Gläßer), Wörsdörfer - Fritz (70. Kessler), Görg, Schmitz - Stahlhofen

 

Da am nächsten Wochenende die Westerwälder Holztage in Herschbach stattfinden, hat unsere II Mannschaft spielfrei. Die nächste Partie wird am 03.10.2018 um 16 Uhr gegen Liebenscheid in Herschbach am Rasenplatz ausgetragen.

 

Nächster Sieg für 3. Mannschaft


Am 7. Spieltag konnte unsere Dritte mit einem 6:3 den nächsten Sieg feiern und bleibt weiterhin ungeschlagen.
Dabei erwischte unsere Mannschaft einen Start nach Maß als Jonas Gläser in der 2. Spielminute den Ball im gegnerischen Tor versenkte. Der Treffer brachte allerdings nicht die nötige Sicherheit. Nur 3 Minuten später konnte Merkelbach mit einem Distanzschuss den Ausgleich erzielen. In der Folge ergab sich ein sehr zerfahrenes Spiel. Ein zwischenzeitliches 2:1 für Merkelbach konnte wieder Jonas Gläser nach einer guten halben Stunde egalisieren. Nur wenige Minuten später erzielte Sascha Teichert das 3:2 für unsere Dritte.
Mit der Führung im Rücken hatte man sich in der Halbzeitpause viel vorgenommen und wollte die ohne Zweifel vorhandene spielerische Überlegenheit nun auch endlich auf den Platz bringen. In strömenden Regen musste man aber zunächst den Ausgleich per Elfmeter hinnehmen. Keeper David Herzmann war zwar noch mit der Hand am Ball und erahnte die richtige Ecke, konnte das Tor letztlich aber nicht verhindern. Der Platz war mittlerweile nur noch sehr schwer bespielbar und auf Teilen des Platzes blieb der Ball bei Passversuchen im Wasser liegen. Dennoch konnten sich unsere Angreifer um Florian Hanz und Brian Haugwitz zahlreiche weitere Torchancen erarbeiten. Für die Entscheidung sorgte letztlich Steffen Stahlhofen mit einem lupenreinen Hattrick.
Mit dem Spiel kann unsere Dritte nicht ganz zufrieden sein, denn spielerisch blieb man einiges schuldig und die in den letzten Wochen so überzeugende Defensive war in diesem Spiel auch sehr wackelig. Nichts desto trotz kletterte unsere Dritte zumindest vorübergehend auf den 2. Tabellenplatz. Das nächste Spiel findet am Mittwoch, den 03.10.2018 in Hattert gegen die SSV Hattert II statt. Diese präsentierten sich mit einem 10:1 Sieg in blendender Form.


Es spielten: Herzmann – Mauer, Kessler, Strödter – Hannappel, Teichert – Blaum, Gläßer, Benten – Hanz, Haugwitz.