RSV - Neuigkeiten

Spielberichte 2. Spieltag


Erste Mannschaft verliert knapp in Hattert


Am zweiten Spieltag der Kreisklasse B gelingt es unserer ersten Mannschaft nicht die Punkte aus Hattert zu entführen.
In der ersten Halbzeit erspielen sich beide Teams wenige Torchancen, wobei unsere Elf insgesamt gefährlicher agierte. Einem leichten Chancenplus in der Vorwärtsbewegung stehen leichtfertige Ballverluste in Mittelfeld und Abwehr gegenüber, die dem SSV Hattert die ein oder andere gute Chance bieten. Spielerisch lief es heute nicht Rund bei unserer SG und man verpasste es, das vorhandene Potenzial auf den Platz zu bringen. Folglich neutralisierte man sich mehr und mehr und es ging mit einem 0:0 in die Pause.
Nach einem flotten Start der zweiten Halbzeit, in der wir es direkt nach dem Wiederanpfiff verpassten den Ball im heimischen Gehäuse unterzubringen gelang Hattert im Gegenzug der Treffer zum 1:0 in der 47. Minute. Über die Außen konnte man sich durchsetzen und den Ball flach vor unser Tor spielen, vor dem unsere Verteidiger einen Schritt zu weit vom Torschützen entfernt standen.
Der weitere Spielverlauf gestaltete sich ähnlich dem in der ersten Hälfte. Gegen die aggressive, aber selbst leicht fallende und mit hohen Bällen agierende Heimelf brachte man spielerisch wenig zu Stande.
Mit den früh eingewechselten, spielstarken Pascal und Felix Merl wurde unser Kombinationsspiel durchs Mittelfeld zwar besser, leider konnten sie unser Spiel aber nicht mehr bedeutend in eine andere Richtung lenken. Letztlich blieb es beim 1:0 für den Gastgeber aus Hattert.


Es spielten:
Keller – C. Horz (55. P. Merl), R. Müller, Lütkefedder, Quirmbach – Rademacher, Holzbach (80. Lauf) – Blech (60. F. Merl), Hellmann, Haas – L. Müller


Fazit:
Das nötige Quäntchen Glück fehlt in einer spielerisch eher schwachen Partie um die Punkte zu gewinnen.
Kommendes Wochenende spielt unsere erste Elf bereits am Samstag. Um 17 Uhr startet das Heimspiel gegen die SG Nauroth/Mörlen/Norken am Rasenplatz in Salz.



TUS Bad Marienberg vs. SG II 4:0 (3:0)

Mit leeren Händen musste unsere SG II den Heimweg vom Gastspiel in Bad Marienberg antreten und eine völlig verdiente Niederlage hinnehmen.

Zu Beginn der Partie konnte unsere Elf die erste Torchance des Spiels verbuchen, als ein Kopfball von Michael Antweiler knapp das Ziel verfehlte.
Bereits in der 5. Minute ging der Gastgeber allerdings durch einen „Sonntagsschuss“ in Führung.
In der Folge verlor unsere SG II völlig den Faden und musste weitere Gegentore hinnehmen.

Im Verlauf der zweiten Halbzeit fand unsere Mannschaft wieder etwas besser in die Partie und konnte sich einige Chancen erspielen welche allerdings nicht zur Ergebniskosmetik genutzt werden konnten.


Es spielten:
Gläser - Gläßer, Haas, Gläser, Steinmetz - Horz (60. Hill), Schick (43. Feger) - Fritz (70. Labonte), Antweiler, Wörsdörfer - Bütün



Fazit:
Fehlerhaftes Stellungsspiel, kein Zweikampfverhalten, keine Bewegung im Spiel unserer SG II.
Ein hochverdienter Sieg der Gastgeber und rabenschwarzer Tag unserer Mannschaft.
Bereits am kommenden Samstag hat man die Möglichkeit gegen die SG Nauroth/Mörlen/Norken II beim Kirmesspiel in Salz (15:00 Uhr, Salz) die erwartete Reaktion zu zeigen.



1. Saisonsieg für 3. Mannschaft
Am 2. Spieltag der Kreisliga D1 konnte unser Team nahezu in Bestbesetzung antreten. Dies spiegelte sich auch im Ergebnis wieder. Nach einem überzeugenden Auftritt konnte die 3. Mannschaft mit 8:3 gegen SV Pottum II (9) gewinnen.
Auf dem Rasenplatz in Herschbach war man spielerisch die bessere Mannschaft und ging folgerichtig mehrfach in Führung. In der ersten Halbzeit hatte man den gegnerischen Stürmer Johann Dikow aber zu keiner Zeit im Griff. Das Spiel von Pottum war einzig und allein auf ihn ausgerichtet. Er dankte es seinem Team mit insgesamt drei Treffern. Unter anderem verwandelte er einen Foulelfmeter. Darüber hinaus war vom einzigen 9er Team der Kreisliga D1 aber nicht viel zu sehen.
Vielmehr knackte unsere SG III ihren Gegner über die Außenbahnen und kam so zu zahlreichen Abschlussgelegenheiten. Der ein oder andere Angriff hätte noch konzentrierter zu Ende gespielt werden können.
Als der Gegner in der 2. Halbzeit müde wurde und unsere Mannschaft personell nachlegen konnte, belohnte sich unser Team nun endlich auch mit Toren.
Die Tore erzielten Stahlhofen (3x), Haugwitz, Sauer, Sa. Teichert, Blaum.


Es spielten:
Herzmann – Nink, Strödter – Sa. Teichert (P. Sauer (45.)/J. Sauer (70.)), Hannappel (75. Sa. Teichert) – Blaum, Seb. Teichert, Haugwitz – Stahlhofen (80. Tuchscherer).


Fazit:
Guter Auftritt der unserer Jungs, die verdient gewonnen haben und sich gegenüber dem Saisonstart stark verbessert zeigten. Am kommenden Samstag gilt es auswärts gegen Ingelbach II nachzulegen. Anstoß ist um 16:00 Uhr auf dem Rasenplatz in Ingelbach.

Erste Mannschaft verliert knapp in Hattert

Am zweiten Spieltag der Kreisklasse B gelingt es unserer ersten Mannschaft nicht die Punkte aus Hattert zu entführen.

In der ersten Halbzeit erspielen sich beide Teams wenige Torchancen, wobei unsere Elf insgesamt gefährlicher agierte. Einem leichten Chancenplus in der Vorwärtsbewegung stehen leichtfertige Ballverluste in Mittelfeld und Abwehr gegenüber, die dem SSV Hattert die ein oder andere gute Chance bieten. Spielerisch lief es heute nicht Rund bei unserer SG und man verpasste es, das vorhandene Potenzial auf den Platz zu bringen. Folglich neutralisierte man sich mehr und mehr und es ging mit einem 0:0 in die Pause.

Nach einem flotten Start der zweiten Halbzeit, in der wir es direkt nach dem Wiederanpfiff verpassten den Ball im heimischen Gehäuse unterzubringen gelang Hattert im Gegenzug der Treffer zum 1:0 in der 47. Minute. Über die Außen konnte man sich durchsetzen und den Ball flach vor unser Tor spielen, vor dem unsere Verteidiger einen Schritt zu weit vom Torschützen entfernt standen.

Der weitere Spielverlauf gestaltete sich ähnlich dem in der ersten Hälfte. Gegen die aggressive, aber selbst leicht fallende und mit hohen Bällen agierende Heimelf brachte man spielerisch wenig zu Stande.

Mit den früh eingewechselten, spielstarken Pascal und Felix Merl wurde unser Kombinationsspiel durchs Mittelfeld zwar besser, leider konnten sie unser Spiel aber nicht mehr bedeutend in eine andere Richtung lenken. Letztlich blieb es beim 1:0 für den Gastgeber aus Hattert.

Es spielten:

Keller – C. Horz (55. P. Merl), R. Müller, Lütkefedder, Quirmbach – Rademacher, Holzbach (80. Lauf) – Blech (60. F. Merl), Hellmann, Haas – L. Müller

Fazit:

Das nötige Quäntchen Glück fehlt in einer spielerisch eher schwachen Partie um die Punkte zu gewinnen.

Kommendes Wochenende spielt unsere erste Elf bereits am Samstag. Um 17 Uhr startet das Heimspiel gegen die SG Nauroth/Mörlen/Norken am Rasenplatz in Salz.

TUS Bad Marienberg vs. SG II 4:0 (3:0)

Mit leeren Händen musste unsere SG II den Heimweg vom Gastspiel in Bad Marienberg antreten und eine völlig verdiente Niederlage hinnehmen.

Zu Beginn der Partie konnte unsere Elf die erste Torchance des Spiels verbuchen, als ein Kopfball von Michael Antweiler knapp das Ziel verfehlte. 

Bereits in der 5. Minute ging der Gastgeber allerdings durch einen „Sonntagsschuss“ in Führung.

In der Folge verlor unsere SG II völlig den Faden und musste weitere Gegentore hinnehmen. 

Im Verlauf der zweiten Halbzeit fand unsere Mannschaft wieder etwas besser in die Partie und konnte sich einige Chancen erspielen welche allerdings nicht zur Ergebniskosmetik genutzt werden konnten. 

Es spielten:

Gläser - Gläßer, Haas, Gläser, Steinmetz - Horz (60. Hill), Schick (43. Feger) - Fritz (70. Labonte), Antweiler, Wörsdörfer - Bütün

Fazit: 

Fehlerhaftes Stellungsspiel, kein Zweikampfverhalten, keine Bewegung im Spiel unserer SG II. 

Ein hochverdienter Sieg der Gastgeber und rabenschwarzer Tag unserer Mannschaft. 

Bereits am kommenden Samstag hat man die Möglichkeit gegen die SG Nauroth/Mörlen/Norken II beim Kirmesspiel in Salz (15:00 Uhr, Salz) die erwartete Reaktion zu zeigen. 

1. Saisonsieg für 3. Mannschaft

Am 2. Spieltag der Kreisliga D1 konnte unser Team nahezu in Bestbesetzung antreten. Dies spiegelte sich auch im Ergebnis wieder. Nach einem überzeugenden Auftritt konnte die 3. Mannschaft mit 8:3 gegen SV Pottum II (9) gewinnen.

Auf dem Rasenplatz in Herschbach war man spielerisch die bessere Mannschaft und ging folgerichtig mehrfach in Führung. In der ersten Halbzeit hatte man den gegnerischen Stürmer Johann Dikow aber zu keiner Zeit im Griff. Das Spiel von Pottum war einzig und allein auf ihn ausgerichtet. Er dankte es seinem Team mit insgesamt drei Treffern. Unter anderem verwandelte er einen Foulelfmeter. Darüber hinaus war vom einzigen 9er Team der Kreisliga D1 aber nicht viel zu sehen.

Vielmehr knackte unsere SG III ihren Gegner über die Außenbahnen und kam so zu zahlreichen Abschlussgelegenheiten. Der ein oder andere Angriff hätte noch konzentrierter zu Ende gespielt werden können.

Als der Gegner in der 2. Halbzeit müde wurde und unsere Mannschaft personell nachlegen konnte, belohnte sich unser Team nun endlich auch mit Toren.

Die Tore erzielten Stahlhofen (3x), Haugwitz, Sauer, Sa. Teichert, Blaum.

Es spielten:
Herzmann – Nink, Strödter – Sa. Teichert (P. Sauer (45.)/J. Sauer (70.)), Hannappel (75. Sa. Teichert) – Blaum, Seb. Teichert, Haugwitz – Stahlhofen (80. Tuchscherer).

Fazit:
Guter Auftritt der unserer Jungs, die verdient gewonnen haben und sich gegenüber dem Saisonstart stark verbessert zeigten. Am kommenden Samstag gilt es auswärts gegen Ingelbach II nachzulegen. Anstoß ist um 16:00 Uhr auf dem Rasenplatz in Ingelbach.

Spielberichte 1. Spieltag

Erste Mannschaft mit Auftaktsieg

Beim Saisonauftakt gegen die Reserve aus Weitefeld setzte sich unsere erste Mannschaft letztlich verdient mit 4:2 durch.

Unsere SG fand ausgezeichnet in die Partie und hatte gleich zu Beginn mehrere Großchancen durch den heute auf der Neun startenden Leon Blech. Im dritten Anlauf stibitzte er dem Gästekeeper hellwach den Ball und verwandelte in bester Karim Benzema-Manier zum 1:0. Eine Kopie des letztjährigen Finaltores der Champions League. Besser kann man es an dieser Stelle nicht machen.

Nur drei Minuten später befand sich unsere SG wieder im Angriff. Kevin Haas steckte auf den aufgerückten Außenverteidiger Oliver Merl durch, der den Ball mit seinem eigentlich schwachen Rechten sicher in die Maschen drosch.

Weitefeld II schwamm in dieser Phase der Partie deutlich und hatte den vielen Angriffen unserer Mannschaft kaum etwas entgegenzusetzen. Ein ums andere Mal fand der feine Fuß von Sven Rademacher unsere auf den Außen startenden Offensiven, die aber größtenteils Pech im Abschluss hatten. Zum Glück konnten wir in dieser überlegenen Phase trotzdem noch das 3:0 nachlegen. Rademacher sah den startenden Christian Horz der den Ball von der Grundlinie scharf an den Fünfmeterraum flankte. Zu scharf für einen Verteidiger der Gäste der den Ball im eigenen Gehäuse unterbrachte. Ein Tor welches sich unsere Mannschaft erarbeitet hatte.

Nach dem Seitenwechsel war sich unsere Elf durch den drei Tore Vorsprung wohl zu sicher. Die Mannschaft ließ all das, was sie in der ersten Halbzeit noch auszeichnete und das vom Trainer vorgegebene in der Kabine. Zweikämpfe wurden nicht mehr angenommen, Pässe fanden keinen Mitspieler und das Spielfeld wurde den Gästen aus Weitefeld überlassen.

Folgerichtig kamen die Gäste ins Spiel und wir führten nach kurzer Zeit nur noch mit einem Tor Vorsprung. Weitefeld II konnte auf 3:2 verkürzen.

Eine offene zweite Halbzeit wurde kurz vor Schluss von unserem Sechser Sven Rademacher entschieden. Die Verteidiger der Gäste setzten nach seinem Marsch durch das Mittelfeld auf´s falsche Pferd. Anstatt den Ball auf den mitlaufenden Louis Müller zu spielen nutzte er den sich bietenden Raum und schoss den Ball trocken zum 4:2 in die Maschen.

 

Es spielten:

Keller - C. Horz, R. Müller, Lütkefedder (75. Quirmbach), O. Merl - Rademacher, Holzbach - S. Rudersdorf (75. P. Merl), Haas, Hellmann - Blech (60. L. Müller)

 

Fazit:

Unsere Elf zeigte zwei Gesichter. Viel Licht in der ersten Halbzeit, gefolgt von viel Schatten in den zweiten 45 Minuten. Letztlich reichte uns der Vorsprung, den wir uns in der ersten Hälfte erspielten.

Nächsten Sonntag tritt unsere Mannschaft, fest entschlossen die drei Punkte zu entführen, um 15 Uhr auf dem Rasenplatz in Hattert an. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützer aus dem heimischen Umfeld.

 

Zweite Mannschaft gewinnt 4:1 gegen SG Rennerod II

Zum Auftakt der diesjährigen Saison in der Kreisliga C1 empfing unsere zweite Mannschaft bereits am Samstag die SG Rennerod II.

Von Beginn an entwickelte sich eine muntere Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. Durch einen sehenswerten Treffer von Michael Antweiler (13. Min.) und ein Kopfballtor des starken Johann Horz führte unsere Elf bereits nach 20 Minuten mit 2:0. In der Folgezeit kam es allerdings zu einem Bruch im Spiel der Heimmannschaft, welcher durch den Gegentreffer zum 2:1 kurz vor der Halbzeitpause bestraft wurde.

Bereits im Vorfeld musste unsere Elf einige Ausfälle hinnehmen und auch in diesem Spiel waren zwei frühzeitige Auswechselungen wegen Verletzungen notwendig. Dennoch fand unsere SG II zurück in die Partie und erneut Michael Antweiler (78. Min.) entschied das Spiel mit dem 3:1 zu unseren Gunsten. Ausgangspunkt zum 4:1 war wiederum ein sehr gut gespielter langer Ball von Mert Bütün an dessen Ende der zuvor eingewechselte Niklas Schick (85. Min.) den Schlusspunkt setzte.

 

Es spielten:

Gläser - Gläßer, Benten, Bütün, Wörsdörfer - Görg, Horz - Schmitz (46. Haugwitz), Antweiler, Fritz (80. Schick) - Wagner (60. Yekatli)

 

Fazit:
Auftakt nach Maß für unsere SG II gegen einen starken Gast aus Rennerod. Trotz einiger Probleme Mitte der ersten Halbzeit kämpfte man sich zurück ins Spiel und holte verdient die ersten 3 Punkte der Saison.

Am kommenden Sonntag trifft unsere SG II im ersten Auswärtsspiel auf Bad Marienberg (15 Uhr, Rasenplatz Bad Marienberg).

 

Dritte Mannschaft startet mit Remis in die neue Saison

Unter Neu-Coach Steffen Stahlhofen erkämpfte sich unsere dritte Mannschaft zum Auftakt ein 1:1 gegen Atzelgift II.

In dieser Saison konnte unsere Spielgemeinschaft erstmals seit der Saison 2015/ 2016 wieder drei „11er-Mannschaften“ melden. In den Vergangenen beiden Spielzeiten trat unsere dritte Mannschaft stets als sogenannte „9er-Mannschaft“ an. Damit gehören wir zu den wenigen Mannschaften im Kreisgebiet Westerwald/Sieg, die mit 3 vollständigen Mannschaften in die Saison starten.

Diese Umstellung hat man der neu formierten Mannschaft in der ersten Halbzeit deutlich angemerkt. Man fand nicht richtig in das Spiel und die Offensive konnte für keinerlei Entlastung sorgen. Die Heimmannschaft hingegen war auf dem Hartplatz in Nister von Beginn an die bessere Mannschaft und erspielte sich einige Chancen. Nach 25 Minuten unterbrach der Schiedsrichter für die erste und einzige Trinkpause das Spiel. Mit etwas Glück konnte unsere Elf ein 0:0 in die Halbzeit retten.

In der 2. Halbzeit fand unsere SG III besser ins Spiel. Insbesondere nahm unsere Elf die Zweikämpfe an und kämpfte sich so zurück ins Spiel ohne sich nennenswerte Chancen erspielen zu können. Atzelgift ging dennoch in der 55. Spielminute verdient in Führung.

In der 69. Spielminute drückte Steffen Stahlhofen eine schwer zu nehmende Flanke vom eingewechselten Julian Sauer über die Linie. Das Spiel neutralisierte sich, ehe unsere Mannschaft kurz vor Spielende noch die große Chance auf den Lucky Punch hatte. Nach einem Freistoß konnten wir dieses Mal die Kugel freistehend vor dem gegnerischen Keeper nicht versenken.

Es spielten:
Herzmann – Blaum, Kessler, Strödter – Hill, Teichert – P. Sauer (57. Amiri), Stahlhofen, Schmitz – Heep, Tuchscherer (46. J. Sauer)

Fazit:

Aus Nister konnte unsere SG III einen schmeichelhaften Punkt entführen. In der 2. Halbzeit bewies man allerdings Moral und zeigte eine Leistungssteigerung.
Am kommenden Sonntag trifft unsere Mannschaft um 14:30 Uhr auf dem Rasenplatz in Herschbach auf die SG Pottum II (9).