RSV - Neuigkeiten

Spielberichte 4. Spieltag

4:1 Derbysieg in Salz


Vergangenen Samstag begrüßte unsere erste Mannschaft die Nachbarn der SG Meudt zum Derby am Rasenplatz in Salz. Anstatt eines feurigen Schlagabtausches erwartete die Zuschauer, zumindest in der ersten Halbzeit, ein Spiel fast ohne nennenswerte Highlights, Torchancen und Spielwitz. Die Gäste kamen etwas besser in die Partie und holten fast alle zweiten Bälle im Mittelfeld. Auch das Passspiel, insbesondere im letzten Drittel vor dem Tor, war bedeutend präziser als das der Heimelf. Folglich waren es auch die Gäste, die in Führung hätten gehen müssen. Zum Glück für unsere SG übersah der Schiedsrichter, wie auch die meisten Beteiligten, das ein Schuss, der anschließend vom Innenpfosten aus dem Tor flog, zuvor die Linie passierte. Dies Bestätigten anschließend viele heimische, wie auch auswärtige Zuschauer. Glück für die Heimelf und gut für den Derbycharakter der Partie! Auf der anderen Seite konnte unsere SG zwei gute Chancen durch Sven Rademacher verbuchen, der es aber leider verpasste diese Gelegenheiten zu nutzen.
Nach wenigen weitern Torchancen von Meudt, die von Keeper Keller stark gehalten oder durch Grätschen im letzten Augenblick bereinigt wurden ging es torlos in die Halbzeitpause. Von der Heimelf war in den ersten 45 Minuten zu wenig zu sehen.
Nach einer feurigen Ansprache von Trainer Sebastian Boddenberg, galt es das Spiel in der zweiten Halbzeit zu entscheiden um die Punkte in Salz zu lassen. Doch wieder startete man träge in die 45 Minuten und das Spiel plätscherte vor sich hin. Auch die Einwechslungen von Christian Horz und Steffen Rudersdorf brachten keinen sofortigen Erfolg. Erst in der 69. Minute fruchtete die Halbzeitansprache und die Heimelf konnte in Führung gehen. Nach einer schönen Kombination musste Kevin Haas den Ball nur noch ins Netz schieben. Zu diesem Zeitpunkt des Derbys durchaus verdient, da von Meudt nicht mehr viel zu sehen war. Diese Schwächephase des Gegners nutze man souverän aus und legte mit der nächsten schönen Kombination direkt das 2:0 nach. In der 72. Minute war es wieder Kevin Haas der goldrichtig stand und den Ball im Tor versenkte. Nach dieser Aktion erfolgte der der dritte Wechsel der Heimelf. Unser Kapitän musste nach einer harten Grätsche verletzungsbedingt vom Feld. Für Lukas Holzbach kam der Wiederkehrer Tim Niedermowe zu seinem ersten Einsatz nach langer Verletzungspause. Die SG Meudt konnte kurze Zeit später auf 2:1 verkürzen bevor Tim Niedermowe im Gegenzug zum umjubelten 3:1 einschoss. In seiner unnachahmlichen Weise sprintete die „Dampflok“ los und versenkte den Ball eiskalt flach am Gästekeeper vorbei im Netz. Erstes Spiel, erstes Tor! Klasse! Das stellte man sich bei seiner Verpflichtung vor. Wenn die Kondition jetzt noch ausgebaut wird, dann reicht die Luft auch noch zum Jubel. Den Schlusspunkt der Partie setzte nochmal Kevin Haas, der in der Nachspielzeit seinen Hattrick gegen den ehemaligen Verein vervollständigte und das 4:1 erzielte.


Es spielten:
Keller – P. Merl, R. Müller, Lütkefedder (S. Rudersdorf 61.), O. Merl – Rademacher, Holzbach (Niedermowe 73.)– Hellmann, Haas, Blech – Lauf (C. Horz 61.)

 

Fazit:
Ein gewonnenes Derby, bei dem das Ergebnis den Spielverlauf nicht wiederspiegelt. Herschbach reichen 25 schwache Minuten von Meudt um den Sieg klar zu machen.

 

Am Mittwoch wartet im Kreispokal mit der SG Rennerod ein echter Brocken auf unsere Elf. Gespielt wird um 19:30 Uhr in Herschbach. Das nächste Spiel der Kreisliga B findet wieder samstags in Stockum-Püschen statt. Gespielt wird um 17 Uhr.  


 SG II vs. SG Meudt II 6:1 (3:0)

 

Auch das zweite Derby gegen unsere Nachbarn aus Meudt konnte unsere Mannschaft für sich entscheiden und somit einen gelungenen Kirmesauftakt in Girkenroth einläuten.

Viel vorgenommen hatte sich die Elf des Trainerduos Rudersdorf/Weyand und so brannte unsere SG II vorallem in den Anfangsminuten ein Feuerwerk ab.
Bereits nach sechs Minuten konnte der sehr agile Louis Müller (2./6. Min.), dessen Geschwindigkeit der Hintermannschaft der Gäste enorme Probleme bereitete, einen Doppelpack schnüren.
Auch der erste Standard sollte den Weg ins Ziel finden. Nach Eckball von Louis Müller nickte Dennis Schmitz (10. Min.) zum 3:0 ein.
Anschließend schaltete unsere SG II einige Gänge zurück, wobei noch einige Chancen ungenutzt blieben.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schockte man den Gegner erneut mit einem Frühstart. Nach toller Kombination erhöhte Dominik Haas (48. Min.) auf 4:0.
In der Folge wirkte die Heimelf etwas zu passiv, was durch ein Gegentor per Elfmeter bestraft wurde.
Dies sollte allerdings nur einen kleinen Schönheitsfehler am Zwischenstand darstellen. Nach schönen Spielzügen stellten Timo Fritz (81. Min.) und Michael Antweiler (85. Min.) per Seitfallzieher den Endstand her.

 

Es spielten:
Gläser - Steinmetz, Ressmann, Bütün, Quirmbach (65. Fritz) - Haas, Labonte (70. Schick) - Yekatli, Antweiler, Schmitz (75. Hill) - Müller

 

Fazit:
Hochverdienter Heimsieg und der optimale Start in die „Derby-Wochen“ unserer SG II. Bereits am Dienstag steht jedoch zuerst die nächste Runde im Pokalwettbewerb an. Gegner auf dem heimischen Rasen in Herschbach (Dienstag, 19:30 Uhr) ist die SG Fehl-Ritzhausen II.


Am kommenden Sonntag gastiert unser Team dann bei der SG Guckheim II (Guckheim, 15:00 Uhr) und würde sich über große Unterstützung freuen.